Museum Sophie La Roche

Ich liebe sie ja sehr. Kleine, liebevoll gestaltete Museen. Oder auch Privatsammlungen. Dieses Eintauchen in Geschichte oder auch in interessante Biografien. Dabei verzichte ich gerne auf Menschenmengen oder lange Wartezeiten.  Sehr ans Herz legen möchte ich Dir für solche Momente das klitzekleine Museum Sophie La Roche in 74357 Bönnigheim.

„Es ist kein Stand in der Welt so hoch, den man nicht durch schlechtes Leben entehren kann, und keiner so niedrig, der nicht durch ein rechtschaffenes Herz könnte geadelt werden“.

Sophie von La Roche (1730 – 1807)



Wer war Sophie La Roche?

Sophie (von) La Roche war ganz offensichtlich eine ausgesprochen bemerkenswerte Persönlichkeit in ihrer Zeit. Es war eine Zeit, in der Frauen noch nicht einfach so ihre eigenen Talente entfalten durften. Sie waren damals abhängig von den Männern in ihrem Leben. Zuerst vom Vater, später dann vom Ehemann. So manches Talent wurde dabei unterdrückt, weil es „nicht schicklich war“ und die gesellschaftlichen Zwänge ein fast unüberwindbares Hindernis darstellten.

Sophie La Roche – Mutter und Großmutter

Eine der „Lebensrollen“ von Sophie La Roche war die einer Mutter und Großmutter. Sophie La Roche war die Mutter von Maximiliane Brentano, geb. von La Roche. Ihre Tochter Maximiliane inspirierte schon Goethe mit ihren dunklen, fast schwarzen Augen, zu seinem Roman „die Leiden des jungen Werther“.

Maximiliane Brentano

Der Name Brentano kommt Dir bekannt vor? Maximiliane Brentano war die Mutter von Clemens Brentano und Bettina von Arnim, geb. Brentano. Wir tauchen hier also literarisch ganz tief in die deutsche Romantik ein. Sophie La Roche verkehrte nicht nur mit vielen großen deutschen Dichtern & Denkern wie Goethe, Schiller, Wieland – sie war auch die Großmutter von zwei bedeutenden Vertretern der deutschen Literatur!



Sophie La Roche – die Schriftstellerin

Marie Sophie wurde am 6. Dezember 1730 als älteste Tochter eines Arztes in Kaufbeuren geboren. Sie hatte das Glück, dass ihrem Vater Bildung sehr wichtig war und sie auch als Mädchen schon sehr früh lesen und schreiben lernen durfte. Ihre Ausbildung war typisch für eine Tochter aus großbürgerlichem Hause – der Schwerpunkt lag auf Sprache, Kunst und Kultur, Musik und natürlich Haushaltsführung.

Später hatte Sophie das Glück, mit einem toleranten Ehemann verheiratet zu sein und so wurde aus ihr eine der ersten finanziell unabhängigen Berufsschriftstellerinnen in Deutschland. In den Zeiten der Aufklärung schrieb sie im Stil der Empfindsamkeit. Ihren ersten großer Roman „Geschichte des Fräuleins von Sternheim“ stellte sie in Bönnigheim fertig.

Ihr Roman wurde allerdings zunächst – noch anonym – von ihrem Jugendfreund Wieland veröffentlicht. In der damaligen Zeit war es völlig undenkbar, als Frau zu veröffentlichen! Das Buch wird ein Bestseller. Klar, dass es daraufhin sogar auch rasch in mehrere Sprachen übersetzt wurde. Später war sie die erste Herausgeberin einer überregionalen Frauenzeitschrift namens „Pomona für Teutschlands Töchter“!

Werbung – affiliate Link
Die „Geschichte des Fräuleins von Sternheim“ bekommt man auch heute noch als Reclam-Büchlein. Bei affiliate links bleibt für Dich der Preis gleich – ich bekomme jedoch eine kleine Provision für Deinen Kauf, auch wenn Du ganz andere Artikel einkaufst. Diese Provision trägt zur Finanzierung dieses Blogs bei.





Museum Sophie La Roche

Möchtest Du mehr über Sophie La Roche erfahren? Dann lege ich Dir ausdrücklich diese kleine, aber feine Literaturgedenkstätte ans Herzen. Die Ausstellung ist sehr klein und befindet sich im ersten Stock des ehemaligen Forstgefängnisses direkt am Schloß in Bönnigheim.

Der Eingang zum Museum erfolgt über die Vinothek im Erdgeschoß. Hier ist auch der Eintritt zu entrichten. Bei unserem Besuch im März 2019 haben wir pro Person 2,- Euro bezahlt und es gab keine Ermäßigung für Studenten. Allerdings beträgt der Eintritt laut Flyer des Museums 1,50 Euro bzw. ermäßigt 1,- Euro. Es stellt sich mir folglich im Nachhinein die Frage, ob der Flyer veraltet ist oder ob die freundliche Dame in der Vinothek unsere Karten falsch berechnet hat.

Ich empfehle Dir also, ggf. bitte einfach nachzufragen, wobei das kleine Museum sicherlich zur Kostendeckung auch einen durchaus angemessenen Preis von 2,- sicherlich gut vertragen kann.

Öffnungszeiten

Freitag 14 – 17 Uhr
Samstag und Sonntag 11 – 17 Uhr

… und zusätzlich auch nach Vereinbarung für Schulklassen etc.

Adresse

Museum Sophie La Roche
Schlossstrasse 35
74357 Bönnigheim
Tel: 07143/273-225
tourist-info@boennigheim.de
www.boennigheim.de

Wenn Du mit dem Auto unterwegs bist: Parken kann man übrigens sehr gut und kostenfrei auf einem großen Parkplatz, der nur wenige Meter entfernt liegt.

Du bist lieber mit dem Fahrrad unterwegs? Dann kannst Du den Museumsbesuch auch mit einer schönen Tagestour in sehr reizvoller Landschaft verbinden. Das kleine Städtchen Bönnigheim liegt zwischen Stuttgart und Heilbronn und bietet auch sonst ein attraktives Rahmenprogramm für einen schönen Ausflugstag. Übrigens auch kulinarisch…



Herzliche Grüße aus dem maison malou

Biggi

Das könnte Dich auch interessieren:


Messe Kulinart in Stuttgart
moules frites – sinnliches Muschelvergnügen
Küchenkräuter zaubern Frühlingsatmosphäre
Scones mit Buttermilch
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne..

Mehr Inspirationen für tolle „Sonntage“ findest Du bei der Blogparade #Sonntagsglück von Soulsistermeetsfriends. In diesem Blogmagazin schau ich persönlich immer sehr gerne vorbei!

Das maison malou

… ist mein ganz privates Zuhause. Mehr darüber erfährst Du in meinem Blogpost Am Anfang war die Wünschelrute .

Für bestimmte Veranstaltungen öffne ich unser Haus für meine Gäste.
Die Termine findest Du unter Veranstaltungen.

Schönes Wohnen ist mir sehr wichtig. Mein Herz schlägt für die wunderschönen Ohrensessel aus meiner Manufaktur Jourdan , die wir auch über unseren Onlineshop Wohn Sinnlich – Wohnen mit allen Sinnen anbieten. Hier findest Du auch ausgewählte Wohnaccessoires wie z.B. edle Plaids und Kissen.

error

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Birgit JourdanJulie Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Museum Sophie la Roche […]

Julie
Gast

Wenn ich mal in der Nähe bin, werde ich auf jeden Fall in diesem besonderen Museum vorbeischauen. Danke für den tollen Tipp!
Liebe Sonntagsgrüße
Julie