Apfel-Walnuss-Tarte à la maison malou

Liebst Du Apfelkuchen auch so sehr wie ich?!? Ich finde Äpfel zum Backen einfach grandios. Sie sind das ganze Jahr über erhältlich. Heimische Äpfel halten sich in unserem Erdkeller ausgesprochen lang und so überbrücken diese auch jetzt noch die Zeit, bis der erste heimische Rhabarber lockt. Da wir auch noch sehr viele Walnüsse lagern, kommt meine Apfel-Walnuss-Tarte zur Zeit gerne und oft auf den Tisch.

Apfel-Walnuss-Tarte

Die Kombination von Äpfeln und Walnüssen ist nicht nur lecker – sie ist auch ausgesprochen regional und sehr gesund. In meinem Rezept aus dem maison malou verwende ich für meine Apfel-Walnuss-Tarte Rapsöl statt Butter. Die meisten Menschen nehmen eh viel zu viel tierische Fette zu sich.

Ich bin kein Ernährungswissenschaftler und ich liebe Butter. Bereits vor vielen Jahren habe ich extra aus all meinen Rezepten Margarine durch Butter ersetzt. Heute ersetze ich die Butter so oft es geht durch Rapsöl, da hier ein günstigeres Verhältnis zwischen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren besteht. Außerdem liebe ich die gelben Rapsfelder im Frühling und kann davon gar nicht genug bekommen. Neben der Tatsache, dass Rapsöl ziemlich geschmacksneutral ist, sind auch diese wunderschön blühenden Felder für mich ein Grund, oft zu diesem Öl zu greifen.

Zutaten für die Apfel-Walnuss-Tarte

Für die Apfel-Walnuss-Tarte à la maison malou brauchst Du

  • 1 unbehandelte Orange (am liebsten eine Blutorange)
  • 100 ml Rapsöl
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 3 Eier
  • 250 g Dinkelmehl 1050
  • 2 TL Backpulver
  • Zimt
  • 2 Äpfel

Für das Topping brauchst Du zusätzlich noch

  • 2 EL Waldhonig
  • 60 g Walnusskerne gehackt
  • Puderzucker

Zubereitung Apfel-Walnuss-Tarte

Am liebsten mag ich ja Blutorangen – nicht nur wegen der Farbe, sondern weil ich den Geschmack dieser Orangen einfach lieber mag. Für dieses Rezept ist es allerdings egal, ob Du Blutorangen oder eine andere Orangensorte verwendest. Wichtig ist nur, dass die Schale wirklich unbehandelt ist!

Zuerst raspelst Du nämlich die Orangenschale mit einer feinen Reibe ab. Wenn Du keine unbehandelte Orange bekommen kannst, dann nimm statt dessen besser Orangenschalen-Abrieb in Bioqualität aus einem Bio-Supermarkt oder einem Reformhaus. Das ist eine gute Alternative und hat auch nichts mit den künstlichen Aromen aus dem Backregal beim Discounter zu tun. Anschließend wird die Orange auch noch ausgepresst und der Saft zunächst beiseite gestellt.

Und vergiss nicht, den Backofen schon auf ca. 180° vorzuheizen. Das Vorheizen des Backofens ist wichtig, damit der Backvorgang nachher gleich mit der richtigen Temperatur starten kann.

Backschüssel ist nicht gleich Backschüssel

Nimm eine ausreichend große Schüssel. Ich bevorzuge Edelstahl und mach um Kunststoffschüsseln einen großen Bogen. Edelstahlschüsseln sind zwar etwas kostspieliger in der Anschaffung, doch das machen sie mit ihrer langen Lebensdauer mehr als wett. Und außerdem – wer wie ich Naturkosmetik ohne Microplastik bevorzugt mag nun mal auch nicht riskieren, dass Weichmacher oder Plastikabrieb von der Schüssel im Magen landet. Oder etwa nicht? Ich finde es auch gerade bei solchen Produkten sehr wichtig Kunststoff zu vermeiden.

los geht’s

Rapsöl, Rohrohrzucker und die abgeriebene Orangenschale cremig rühren und dann nach und nach die Eier dazu geben bis es eine schön schaumige Masse ist. Die dabei eingeschlagene Luft sorgt dafür, dass die Tarte nachher schön luftig ist. Zum Abschluss noch den ausgepressten Orangensaft unterrühren.

Das Dinkelmehl mit dem Backpulver und dem Zimt mischen. Ich persönlich nehme immer etwas mehr Zimt, aber das ist natürlich Geschmackssache. Dieses Gemisch dann vorsichtig unter die Öl-Zucker-Eimasse rühren und den Teig in eine gefettete Tarteform mit ca. 26 cm Durchmesser geben. Du kannst aber selbstverständlich auch eine Springform nehmen. Genauso wie Du Backtrennpapier verwenden kannst statt die Form einzufetten.

Die Äpfel werden nun gewaschen, in Spalten geschnitten und das Kerngehäuse wird entfernt. Ob Du die Äpfel schälst oder nicht – das bleibt Dir überlassen. Die Äpfel aus meinem eigenen Garten oder die von meinem Lieblingsbauernladen schäle ich nicht. Alle anderen schon…

Die Apfelspalten auf dem Teig verteilen. Ich lege bei diesem Rezept meistens außen einen Kranz und lass die Kuchenmitte frei. Ab in den Ofen damit und bei 180° ca. 40 Minuten backen. Mit einer Stäbchenprobe prüfen, ob die Tarte gut durchgebacken ist. Jeder Backofen heizt anders und entsprechend kann auch die Backzeit differieren.

Apfel-Walnuss-Tarte…. das Topping

Das Topping für die Apfel-Walnuss-Tarte wird erst zubereitet, wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt.

Den Honig in einer Edelstahlpfanne schmelzen, die gehackten Walnusskerne hinzufügen und diese dann karamellisieren lassen. Anschließend werden die Nüsse sofort auf der Kuchenmitte verteilt. Solange die Nüsse und der Honig nämlich noch schön klebrig sind, verbinden sich die Walnüsse besser mit der Oberfläche des Kuchens und fallen später nicht so leicht ab.

Die abgekühlte Apfel-Walnuss-Tarte auf Wunsch noch mit Puderzucker bestäuben.

Das könnte Dich auch interessieren:

Du interessierst Dich für schönes Wohnen? Du möchtest Dein Leben so gestalten, wie DU es möchtest… mit allen Sinnen DEIN Leben gestalten? Dann lass Dich von mir inspirieren.

In meinem maison malou finden regelmäßig Seminare und Workshops statt. Die Termine dazu findest Du unter Veranstaltungen.

Manufaktur Jourdan … hier findest Du unsere eigene Ohrensessel-Kollektion. Echte Klassiker, die liebevoll von meinem Schwiegervater entwickelt wurden. Gerne beraten wir Dich auch zu hochwertigen Stoffen namhafter Textilverlage, die Du gerne über uns bestellen kannst.
In unserem onlineshop Wohn Sinnlich – wohnen mit allen Sinnen bieten wir zusätzlich zu unseren Ohrensessel auch tolle Plaids und Kissen aus kleinen Manufakturen an.


Du suchst noch ganz andere Inspirationen?!? Dann schau doch mal bei
https://soulsistermeetsfriends.com vorbei. Hier gibt es immer Sonntags eine #Blogparade , bei der Du ganz viele interessante Blogger kennenlernen kannst.

error

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Apfel-Walnuss-Tarte […]