Home warming … Geschenk gesucht

Eigentlich wollte ich hier ganz systematisch vorgehen und zunächst einmal die Geschichte von maison malou und mir erzählen. Aber nun überrollt mich gerade mal wieder das Leben… und die Frage nach einem passenden Geschenk.

Diese Woche bekam ich einen Anruf – die Dame wollte allerdings gar nicht zu mir. Sie suchte einen bestimmten Laden, der Restposten an billigem Deko-Ramsch aus Asien verscherbelt. Diese Angaben brauche sie ganz dringend, denn sie benötige ein Geschenk für eine home-warming-party von Freunden… das darf aber nicht viel kosten.

Wir alle kommen öfter mal in die Situation, dass man ein Mitbringsel braucht, das unser Budget nicht so sehr belastet und gleichzeitig „was her macht“. Es muss also eine zündende Idee her!

Wenn wir schenken, dann wünschen wir uns, dass der Beschenkte FREUDE über das Geschenk empfindet. Durch diese Freude belohnen wir uns und unsere Großzügigkeit, die wir durch den Akt des Schenkens zeigen möchten. Freut sich der Beschenkte nicht, dann fühlen wir uns meistens in irgendeiner Form um unsere Belohnung betrogen…

 Geschenk??? “ Dreimal umgezogen ist so gut wie einmal abgebrannt“

… sagte mein Papa immer. Und da hatte er recht.

Gerade ein Umzug ist für die meisten Menschen auch ein Lebenseinschnitt, an dem man sich wieder neu positionieren kann. Man kann sich getrost von Dingen (und oft auch Menschen… ) trennen, die man nicht mehr um sich haben möchte  – und man kann NEUES ins eigene Leben einladen. Die neue Wohnung oder das neue Haus ist quasi ein unbeschriebenes Blatt – ein Geschenk, das neu gestaltet werden darf. Und wir wissen doch alle – nie fällt einem die Entscheidung, etwas wegzuschmeißen so leicht als wenn man Umzugskartons packt!!! Upps…. Ist einem doch bei der Gelegenheit die ungeliebte Vase von Tante Frieda – ganz aus Versehen natürlich – beim Umzug kaputt gegangen….*räusper*

Würden wir uns also in solchen Situationen wünschen, sofort wieder mit lieblos ausgesuchtem Ramsch beschenkt zu werden? Selbst wenn wir uns wirklich sehr viel Mühe bei der Auswahl geben, so ist doch die Gefahr groß, dass der Beschenkte sich für sein „neues Leben“ eine ganz andere Richtung wünscht… Diese Chance sollten wir ihm nicht nehmen. Wenige Dinge sind so persönlich wie die eigenen vier Wände. Und selbst langjährige gute Freunde entwickeln manchmal sehr plötzlich neue Vorlieben.

Ich persönlich empfehle für solche Situationen immer gerne Geschenke, die nicht in das Leben des Beschenkten eingreifen. Zumindest nicht langfristig. Eine Flasche Champagner, schöne Blumen oder auch hochwertige Pralinen hören sich vielleicht old-fashioned an – aber sie bringen Momente der Freude in eine stressige Zeit… und sollte man den Geschmack so gar nicht getroffen haben, dann kann der Beschenkte sie sehr einfach ganz dezent weiter verschenken.

Es soll trotzdem ein Geschenk fürs Interior sein?!? Dann schau doch mal in unserem Onlineshop Wohn sinnlich – für Wohnen mit allen Sinnen vorbei. Vielleicht findest Du da etwas Passendes?

Du möchtest etwas Selbstgemachtes mitbringen?!? Wie wär’s mit Lavendelzucker?

foto: ijmaki – auf pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.