Herbst für die Seele … und für ein schönes Zuhause

Inzwischen lässt es sich beim besten Willen nicht mehr verleugnen – die Tage werden zumindest in unseren Breitengraden ganz eindeutig immer kürzer. Morgens beim Aufwachen ist es dunkel und auch zum Feierabend ist es wohl für die meisten von uns bereits wieder dunkel. Dies ist allerdings kein Grund zur Traurigkeit. Im Gegenteil. Genießen wir diese wunderbare Jahreszeit und zelebrieren den Herbst für die Seele!

Ich persönlich liebe jede Jahreszeit und vor allem auch den Wechsel der Jahreszeiten. Die Vorstellung, an einem Ort ohne Jahreszeiten zu leben, gefällt mir nicht wirklich. Mir würde dann ganz eindeutig etwas fehlen. Gerade der Herbst ist dabei auch eine Jahreszeit, in der ich einfach nur Dankbarkeit fühle. Dankbarkeit dafür, es mir Zuhause gemütlich machen zu können, wenn es draußen kalt und regnerisch ist.  Dankbarkeit aber auch für die Fülle der Natur. Heimisches Gemüse gibt es noch in großer Vielfalt, der erste neue Wein und frische Apfelsaft kommt auf den Markt… und die Natur leuchtet gerade an sonnigen Tagen mit den Sonnenstrahlen um die Wette. Rote Hagebutten, schmeichelnde Kastanien und dazu das bunte Laub, das immer eine große Farbharmonie ausstrahlt. Das alles ist Sinnlichkeit pur!

 

Ohrensessel Romeo Manufaktur Jourdan
Ohrensessel Romeo Manufaktur Jourdan

 

Herbst für die Seele – hol Dir die Natur nach Hause!

Erinnere Dich an Deine Kindheit – und daran, wie toll und entspannend es ist, Kastanien als Handschmeichler zu sammeln oder auch durchs bunte Laub zu rascheln. Toll ist es auch Drachen steigen zu lassen… und anschließend nach Hause zu kommen und eine heiße Schokolade oder einen wärmenden Tee zu genießen. Dazu dann noch ein paar Kekse oder Kuchen – das ist Geborgenheit pur. Oder auch einfach leckere Brothäppchen und Apfelschnitze. Ein paar Nüsse. Dazu vielleicht noch eine Kerze…  als meine Kinder klein waren, haben wir diesen Herbstzauber jeden Tag gefeiert. Das war die halbe Stunde, in der ich Apfelschnitze schnitt und mir alles anhörte, was so passiert war. Man mag es glauben oder auch nicht – aber das hat sogar noch mit vielbeschäftigten Teenagern hervorragend funktioniert 😉 Herbst für die Seele kennt kein Alter.

Gerade in der dunkleren Jahreszeit ist es wichtig, sich Glücksgefühle über Gerüche und Naturmaterialien zu holen. Nicht nur die Liebe geht durch den Magen – nein, auch alle anderen Glücksgefühle natürlich. Da wir zur Bildung von Glückshormonen in unserem Körper Licht brauchen – und dieses nun halt weniger zur Verfügung steht – holen wir uns den nötigen Kick schnell mal über Schokolade & Co.  Wer hingegen schon glücklich ist, muss gar nicht erst Berge von Schokolade vertilgen.

Glücksgefühle entstehen auch durch das Fühlen von uns angenehmen Materialien – zum Beispiel wenn wir über weichen Natursamt streichen oder eine glatte, frische Kastanie in unserer Hand als Handschmeichler spüren. Gerüche wie Kaffeebohnen, Orangen, würziger Zimt und Vanille können ebenfalls Glücksgefühle auslösen. Oder auch frisches Tannengrün. Farben sind tolle Glücks-Botschafter… und weil wir alle uns gerade in den lichtärmeren Monaten nach Urvertrauen und Geborgenheit sehnen, sind hier vor allem auch die Farben der unteren Chakren gefragt – Rot und Orangetöne… dazu ein bisschen Gelb.

 

Herbstzauber & Winterliebe - affiliate link für "Herbst für die Seele"
Herbstzauber & Winterliebe – affiliate link für „Herbst für die Seele“

*affiliate link

Herbst für die Seele statt voreilige Weihnachtsstimmung

Kaum ist es September, werden Gelüste auf Weihnachten geweckt. Nicht nur vom Handel, der natürlich seine Saisonware baldmöglichst unter die Menschheit bekommen möchte um nur ja nicht am Ende darauf sitzen zu bleiben. Unsere eigene Sehnsucht, unsere Glückshormone auf hohem Niveau zu halten, spielt dieses Spiel natürlich auch liebend gerne mit. Doch es ist eindeutig noch zu früh für Weihnachtsfeeling. Sonst verpassen wir den Herbst und wundern uns dann, warum das Jahr schon wieder so schnell vorbei ist…  Besser ist es also, jetzt erstmal den Herbst mit ganzem Herzen zu genießen. Herbst für die Seele halt.

Hol Dir bei einem Spaziergang einen Strauß buntes Laub nach Hause! Sammle Kastanien – dekoriere mit Äpfeln und Nüssen… Tannenzapfen, Kürbisse. Dazu noch kleine Töpfchen mit  Heidekraut und auch Kräutertöpfe wie Salbei, Rosmarin und Basilikum sehen nicht nur zauberhaft aus, sondern heben auch die Stimmung. Eine elegante Dekoration bekommt man auch mit hellen Kürbissen, violettem Heidekraut oder Astern und kühl-silbrigen Pflanzen wie Salbei oder Efeu…  Auch Gläser mit Kaffeebohnen in Verbindung mit einer Kerze oder einer kleinen Pflanze ergeben eine tolle – und auch duftende! – Tischdekoration. Das alles ist „hygge“ pur.

 

Sage - foto pitsch auf pixabay
Sage – foto pitsch auf pixabay

Deko ja – basteln nein!!!

Du findest ein schön dekoriertes Zuhause toll, kannst Dich aber mit „basteln“ nicht anfreunden? Keine Angst, eine Herbstdekoration aus der Natur bedeutet nicht automatisch „Bastelnachmittag“. Es reicht völlig, Körbe oder Säckchen mit den Schätzen der Natur zu füllen und einfach aufzustellen.  Das Beste daran – es entsteht dadurch kein belastender Müll! Gerade als meine Kinder klein waren und wirklich Berge von Kastanien sammelten entstand bei uns das Weihnachtsritual, rechtzeitig im Advent und noch vor Weihnachten, die Tiere im Wald mit den Kastanien und Äpfeln zu beschenken. Damit war wieder aufgeräumt und der Weg für die Weihnachtsdekoration frei. Tannenzapfen und Kastanien sind auch prima „Anzünder“ für den Kamin. Wer die mehrjährigen Pflanzentöpfchen nicht selber auspflanzen kann, der kann sie zur Kompostierung geben… sei es mit der Biotonne oder bei einem Friedhofsspaziergang zu den Pflanzensammelbehältern. Dort findet sie vielleicht aber auch jemand, der sie wieder auspflanzen kann…

Ich wünsche Dir eine wunderbare & genussreiche Herbstzeit mit Deinem Inneren Kind! … und freue mich sehr, wenn Du mir Deine Herbstdekorationen zeigst!!!

 

Du möchtest noch mehr Herbstfeeling?!?

Einrichtungsideen für Dein hyggeliges Zuhause findest Du in meinem Onlineshop Wohn Sinnlich – Wohnen mit allen Sinnen. Hier findest Du von tolle Kissen, Kuscheldecken von fake fur bis zu reiner Wolle und natürlich auch die heimeligen Ohrensessel aus der Manufaktur Jourdan

 

Du möchtest mehr über die Wohntrends Hygge und Lagom erfahren? Dann interessieren Dich vielleicht diese Blogartikel im maison malou:

Hygge – glücklich wohnen im Scandi-Style

Lagom – die schwedische Antwort auf Hygge 

Der Herbst interessiert Dich in erster Linie kulinarisch?!? Dann empfehle ich Dir folgende Rezepte aus dem maison malou:

Kürbissuppe mediterran

Dänische Apfeltorte

Karotten-Hafer-Brötchen

marinierter Lauch

Fotos: maison malou, manufaktur jourdan, pitsch auf pixabay

2 comments on “Herbst für die Seele … und für ein schönes Zuhause

  1. Toller Artikel! Ich habe auch meine Top Ten Herbst-Must-Haves und -Must-Do‘s aufgeschrieben, schau mal hier:

Comments are closed.