Sommertraum – gefüllte Weinblätter

Im Garten von maison malou wächst  – direkt an der Terrasse – ein Weinstock. Im Sommer bieten uns seine Weinblätter einen herrlichen Sonnen- und Sichtschutz und die Grundlage für unsere Lieblings-Vorspeise gefüllte Weinblätter. Und im Herbst belohnt er uns dann mit wunderbaren tief dunkelblauen süßen Muskattrauben.

Unser Weinstock ist sehr expansiv und damit wir – und natürlich vor allem auch die zukünftigen Trauben – trotzdem noch Sonne abbekommen, müssen über den Sommer einfach ein paar Ranken geschnitten werden. Nur für den Kompost wären diese aber viel zu schade, denn unsere ganze Familie LIEBT gefüllte Weinblätter. Bei unseren eigenen Blättern können wir uns wirklich sicher sein, dass diese niemals gespritzt wurden. 

Weinblätter können ganz unterschiedlich gefüllt werden. Traditionell sind aber meistens entweder Reis oder Hackfleisch mit dabei. Dieses Rezept lieben wir ganz besonders:

Gefüllte Weinblätter à la Maison Malou

Du brauchst mind. ca. 15 – 20 frische Weinblätter… nicht zu groß und nicht zu klein ( und wenn Du keine eigenen hast, dann kannst Du natürlich auch die in Lake eingelegten Blätter kaufen)

1 Zwiebel – fein gehackt

1 Knoblauchzehe – durchgepresst

250 gr. Risottoreis

1 kleine Dose Tomatenmark (oder ca. 2 Esslöffel)

2 Tomaten – fein gewürfelt

1 Bio-Zitrone… in Scheiben geschnitten

Dazu dann noch

1 Handvoll glatte Petersilie – fein gehackt

Frische Minze – fein gehackt

Salz, Pfeffer, Pul Biber, Sumach und Olivenöl

 

Pul Biber und Sumach kann man problemlos in türkischen Läden kaufen. Du kannst diese Zutaten aber bei Bedarf auch durch scharfes Paprikapulver und etwas mehr Zitrone ersetzen. Das geht notfalls auch.

 

Jetzt geht’s los – Zubereitung der gefüllten Weinblätter

Zunächst werden die Weinblätter in kochendem Wasser ca. 5 Minuten blanchiert. Gieß anschließend das Wasser ab und schrecke die Weinblätter kalt ab..

Für die Füllung  werden zunächst die kleingehackten Zwiebeln mit dem Knoblauch in etwas Olivenöl angebraten. Das Tomatenmark wird anschließend untergerührt. Dazu kommt dann der gewaschene Risottoreis und die klein gewürfelten Tomatenstücke.

Petersilie, Minze, Sumach, Salz, Pfeffer, Pul Biber zugeben und noch eine kleine Tasse Olivenöl unterrühren. Dann den Reis auf der ausgeschalteten Platte unter gelegentlichem Rühren ausquellen lassen.

Auf ein Weinblatt – die Adern sollten auf der Rückseite sein und die Spitze von einem weg – 1-2 TL Füllung in den breiteren Bereich geben. Zunächst die Seiten einklappen, dann von unten nach oben fest zusammenrollen. Fülle nun soviele Weinblätter auf diese Weise bis die Füllung aufgebraucht ist.

Nun wird der Boden des Topfes zunächst mit den übrigen Weinblättern belegt. Dadurch können Deine Weinblätter später auf keinen Fall anbrennen. Auf diese ungefüllten Weinblätter werden dann die gefüllten Weinblätter eng aneinander und übereinander gelegt. Anschließend mit ca. 1 Espressotasse Olivenöl und 2 Spritzer Zitronensaft begießen . Mit den Zitronenscheiben belegen und mit einem kleinen Unterteller beschweren. Noch 2 Gläser Wasser zugeben und kurz aufkochen. Anschließend bei niedriger Temperatur ca. 20 Minuten im bedeckten Topf köcheln lassen.

Gefüllte Weinblätter schmecken sehr lecker lauwarm – z.B. mit einer Knoblauchsauce – oder natürlich kalt. Ich persönlich mag sie am liebsten mindestens 1 Tag durchgezogen auf einer Vorspeisenplatte… Mit etwas Olivenöl bedeckt halten die gefüllten Weinblätter im Kühlschrank – rein theoretisch – ein paar Tage… 

Bon appetit!

Mehr Rezepte? … hier noch ein paar Ideen

Du suchst noch eine zusätzliche Vorspeise? Wie wäre es mit mariniertem Lauch? Das Rezept dazu findest Du in dem Beitrag:

http://maison-malou.de/marinierter-lauch

Du suchst noch ein Hauptgericht? Wie wäre es mit vegetarischen Pappardelle mit Staudensellerie?!? Das Rezept findest Du in dem Beitrag:

http://maison-malou.de/pappardelle 

Kennst Du schon unseren Onlineshop  Wohn Sinnlich … für Wohnen mit allen Sinnen?

 

foto: pixabay

5 comments on “Sommertraum – gefüllte Weinblätter

  1. Das sieht ja super aus und dem Rezept nach zu urteilen, schmeckt das sicher köstlich.

  2. Da bekomme ich gleich Appetit! Ein recht einfaches Rezept und es klingt mega lecker! Kommt auf meine To do Liste ! Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.