Basilikum… es muss nicht immer Pesto sein

Bei Basilikum denkst Du wahrscheinlich automatisch immer an Pesto oder aber an die berühmt-berüchtigte Vorspeise Tomate Caprese. Wie schade! Basilikum kann doch soooo viel mehr. Schließlich ist Basilikum nicht nur eine aromatische Gewürzpflanze, die wir in unserer Küche lieben. Dieses wunderbare Kraut ist auch eine Heilpflanze der Volksheilkunde. Die ätherischen Öle des Basilikums sind übrigens nicht nur als Duft Seelenbalsam. Sie wirken auch entspannend auf gestresste Gemüter und sind zumindest ein Versuch bei Migräne und Magenbeschwerden wert. Und lecker ist Basilikum bekanntermaßen sowieso.

Basilikum – es gibt mehr als Pesto

Meine neueste Basilikum-Lieblingssauce hat noch keinen prominenten Namen. Doch sie eignet sich wahlweise zu Fisch oder Geflügel. Oder natürlich auch einfach als Nudelsauce oder zu Kartoffeln oder Reis oder … Bestimmt fällt Dir auch noch eine andere Sättigungsbeilage dazu ein. 

Man nehme:

1 kleine Zwiebel

1 EL Olivenöl

50 ml trockener Weißwein

50 ml Noilly Prat… dieser berühmte französische Wermut ist zwar etwas teurer als andere Marken, aber es lohnt sich!

300 ml Fischfond für Fischgericht (superlecker zu Lachs!!!). Alternativ nimmst Du Geflügelfond für Hühnchen oder natürlich Gemüsefond, wenn Du ein vegetarisches Gericht planst

3 EL Crème Fraiche

1 TL Speisestärke … ich bevorzuge Kartoffelstärke

2 EL kalte Butter

Frischer Basilikum -> abgezupft ca. 20 gr.

Salz

Schwarzer Pfeffer

Etwas Chili … oder ein Spritzer Tabasco

Zucker

Zunächst wird die Zwiebel fein gewürfelt und in Olivenöl glasig gedünstet. Dann den Weißwein und auch den Noilly Prat zugießen und bei mittlerer Hitze etwas einkochen lassen. Speisestärke in ca. 2 EL kaltem Fond anrühren.  Den restlichen Fisch- oder Geflügelfond zu den Zwiebeln geben und alles zusammen aufkochen lassen. Anschließend wird die Crème fraiche eingerührt. Abschließend die aufgelöste Stärke in die kochende Sauce beständig einrühren, damit sich keine Klümpchen bilden.

Butter mit Basilikum zusammen pürieren und mit den Gewürzen abschmecken. Sauce vom Herd nehmen und Basilikumbutter unterschlagen… und dann – einfach den Sommer GENIESSEN!!!

 

 

* Wenn Du den Stabmixer über diesen Link bestellst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision. Dir entsteht daraus kein Nachteil – der Preis bleibt für Dich gleich. Provisionen sind für mich jedoch eine Möglichkeit, einen kleinen Teil der Kosten für diesen Block zu erwirtschaften. Vielen Dank!

mehr Rezepte?!?

Du liebst Basilikum genauso sehr wie ich und suchst noch weitere Rezepte? Vielleicht magst Du dann ja auch meine Lieblings-Pappardelle ausprobieren?

Foto: pixabay

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.